Oxidativer Stress Ade -logo
Elektrosmog im Schlafzimmer abschirmen - Wlan-Strahlung reduzieren

Elektrosmog im Schlafzimmer abschirmen und endlich wieder erholsam schlafen

Teilen

Elektrosmog im Schlafzimmer kann die Qualität Ihres Schlafes erheblich beeinträchtigen. Elektrische Geräte wie Handys, WLAN-Router und sogar Lampen im Standby-Modus emittieren elektromagnetische Strahlung, die Ihren Schlaf stören kann. Besonders im Bett, wo wir viele Stunden verbringen, ist es wichtig, sich vor dieser Strahlenbelastung zu schützen. Aber wie kann man effektiv Elektrosmog im Schlafzimmer abschirmen um endlich wieder erholsam zu schlafen?

 

Die Elektrosmog Abschirmung im Schlafbereich hilft, die Aussetzung von elektromagnetischer Strahlung zu reduzieren. Dadurch wird nicht nur die Schlafqualität verbessert, sondern auch das allgemeine Wohlbefinden gefördert. Es gibt verschiedene Methoden und Produkte, die speziell entwickelt wurden, um Elektrosmog im Schlafzimmer effektiv zu blockieren oder zu neutralisieren.

 

Ein bahnbrechendes Gerät in diesem Bereich ist der EMG, eine Weltneuheit, die konstant elektromagnetische Strahlung neutralisiert. Dieses Gerät bietet Schutz für die ganze Familie, nicht nur im Schlafzimmer, sondern auch am Arbeitsplatz oder im Auto, da es so klein ist wie ein Handy und überall problemlos mitgenommen werden kann.

 

Die positive Auswirkung auf den Schlaf und das Wohlbefinden ist beeindruckend und macht den EMG zu einer kosteneffizienten Lösung für jeden, der unter Schlafproblemen durch Elektrosmog leidet.

Hier ein Video mit mehr Informationen zum EMG von lanjähriger Experte Alexander Bödecker.

elektrosmog effektiv abschirmen

Was ist Elektrosmog und warum ist er gefährlich?

Elektrosmog bezeichnet die Belastung durch elektromagnetische Felder und Strahlung, die von elektrischen Geräten und drahtlosen Kommunikationstechnologien ausgeht. Diese unsichtbare Umweltverschmutzung ist in unserer modernen Welt allgegenwärtig und kann, besonders während des Schlafens, gesundheitliche Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben. Der menschliche Körper ist nachts besonders empfänglich für Störungen, da er sich regeneriert und erholt.

Studien haben gezeigt, dass langfristige Aussetzung von Elektrosmog das Risiko für verschiedene Gesundheitsprobleme erhöhen kann. Dazu gehören Schlafstörungen, ein geschwächtes Immunsystem und ein erhöhtes Risiko für chronische Krankheiten. Daher ist es wichtig, sich über die potenziellen Gefahren bewusst zu sein und Maßnahmen zu ergreifen, um die Belastung durch Elektrosmog, besonders im Schlafzimmer, zu minimieren.

Strahlen im Schlafzimmer – esoterischer Quatsch oder wissenschaftlich belegt?

Die Diskussion um die Gefahren von Elektrosmog wird oft kontrovers geführt. Während einige die Ansicht vertreten, dass elektromagnetische Strahlung harmlos sei, belegen wissenschaftliche Studien, dass elektromagnetische Felder durchaus Einfluss auf die menschliche Gesundheit haben können, insbesondere durch ein geschwächtes Immunsystem.

 

Die Frage, ob Strahlen im Schlafzimmer schädlich sind, lässt sich also nicht pauschal als esoterischer Quatsch abtun, sondern sollte auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse betrachtet werden.

 

Daher ist es wichtig, Vorsorge zu treffen und Maßnahmen zur Abschirmung von Elektrosmog zu ergreifen.

Welche gesundheitlichen Folgen hat die Strahlung?

Elektromagnetische Strahlung kann eine Reihe von gesundheitlichen Problemen verursachen, wobei elektrosensible Menschen unterschiedlich darauf reagieren.

Besonders Stromleitungen in der Nähe des Schlafzimmers können eine erhebliche Quelle für elektromagnetische Strahlung sein. Ein Großteil der Betroffenen berichtet von Ein- und Durchschlafproblemen, Kopfschmerzen und einem allgemeinen Gefühl der Abgeschlagenheit.

 

Diese Symptome können darauf hinweisen, dass der Körper versucht, sich gegen die ständige Exposition zu wehren.

Langfristig kann die Exposition gegenüber elektromagnetischer Strahlung auch zu einem geschwächten Immunsystem führen. Dies erhöht die Anfälligkeit für Infektionen und kann die Erholungszeit bei Krankheiten verlängern.

 

Die individuellen Reaktionen auf elektromagnetische Strahlung unterstreichen die Notwendigkeit, persönliche Schutzmaßnahmen, wie die Verwendung des EMG, zu ergreifen, um die Exposition zu minimieren und die Gesundheit zu fördern.

strahlung messen

Messen und Abschirmen von Elektrosmog

Das Messen von Elektrosmog bildet die Grundlage für dessen effektive Abschirmung.

Ohne präzise Daten bezüglich der Intensität und Herkunft der elektromagnetischen Felder ist eine zielgerichtete Reduzierung kaum möglich.

Gerade im Schlafzimmer, einem Ort der Erholung und Regeneration, ist es von essenzieller Bedeutung, sich ein genaues Bild von den vorhandenen elektromagnetischen Belastungen zu machen. Methoden und Geräte zur Messung von Elektrosmog sind vielfältig und reichen von einfachen Handgeräten bis hin zu professionellen Messdienstleistungen.

Eine Methode zur Abschirmung sind spezielle Abschirmmatten, die unter dem Bett platziert werden können.

Wie kann man Elektrosmog messen?

Handys gelten als eine bedeutende Quelle für Elektrosmog in der direkten Umgebung. Um die von Handys und anderen elektrischen Geräten ausgehende hochfrequente elektromagnetische Strahlung zu messen, sollten Sie solche Messgeräte verwenden, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden.

Diese Geräte können die Intensität der Strahlung präzise erfassen und somit helfen, Bereiche mit besonders hoher Belastung zu identifizieren.

 

Es ist wichtig, Messungen an verschiedenen Stellen und zu unterschiedlichen Zeiten durchzuführen, um ein umfassendes Bild zu erhalten.

 

Nachdem die Quellen und Intensität der elektromagnetischen Felder im Schlafzimmer identifiziert wurden, können gezielte Maßnahmen zur Abschirmung ergriffen werden.

Die Abschirmung kann durch den Einsatz spezifischer Materialien erfolgen, die in der Lage sind, die hochfrequente elektromagnetische Strahlung zu blockieren oder signifikant zu reduzieren.

 

Dabei ist es entscheidend, sowohl auf eine effektive als auch auf eine für den Wohnbereich geeignete Lösung zu achten.

Elektrosmog im Schlafzimmer reduzieren

Die Reduzierung von Elektrosmog im Schlafzimmer ist ein entscheidender Schritt hin zu einem gesünderen Schlafumfeld.

 

Durch die Verringerung der Belastung durch Elektrosmog können Sie die Voraussetzungen für eine erholsame Nacht schaffen.

 

Eine einfache, aber effektive Maßnahme ist der Austausch elektrischer Wecker gegen batteriebetriebene Modelle, um die direkte Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern zu minimieren.

 

Weitere Schritte zur Reduzierung von Elektrosmog sollten in Betracht gezogen werden, um das Schlafzimmer zu einem Ort der Ruhe und Regeneration zu machen. Hier sind einige Tipps, um die Belastung durch Elektrosmog im Schlafzimmer zu reduzieren.

Reduzieren Sie die Strahlung im Schlafzimmer

Die Positionierung des Bettes spielt eine entscheidende Rolle bei der Minimierung der Exposition gegenüber hochfrequenter elektromagnetischer Strahlung.

 

Ein Baldachin aus abschirmendem Material kann ebenfalls helfen, die Strahlung im Schlafbereich zu reduzieren. Es wird empfohlen, das Bett so weit wie möglich von elektrischen Geräten entfernt aufzustellen, um die Belastung durch elektromagnetische Felder zu reduzieren.

 

Besonders die WLAN-Strahlung sollte im Schlafzimmer minimiert werden, um die Gesundheit zu schützen.

Ferner sollten Geräte, die im Standby-Modus sind, komplett ausgeschaltet oder aus dem Schlafzimmer entfernt werden, um die hochfrequente Strahlung zu minimieren.

 

Dies gilt insbesondere für Fernseher im Schlafzimmer, deren Strahlung auch im ausgeschalteten Zustand präsent sein kann.

Um einen wirksamen Schutz vor elektromagnetischen Feldern zu gewährleisten, kann die Einrichtung eines faradayschen Käfigs um das Bett herum in Betracht gezogen werden. Diese Maßnahme zielt darauf ab, hochfrequente elektromagnetische Strahlung abzuschirmen und somit die Belastung signifikant zu reduzieren.

 

Lampen und andere elektrische Geräte im Schlafzimmer sollten zudem so platziert werden, dass sie keine direkte Strahlung auf das Bett ausüben.

 

Besserer Schlaf ist garantiert durch den neuen EMG, der konstant die elektromagnetische Strahlung neutralisiert.

Mehr Infos zum EMG, einer Weltneuheit, die weltweit erhältlich ist, finden Sie hier im Video.

 

Wir als Familie sind sehr zufrieden mit dieser kosteneffizienten und schlaffördernden Lösung und empfehlen sie jedem, der unter Schlafproblemen leidet und viel Elektrosmog ausgesetzt ist.

elektrogeräte und handystrahlung beeinträchtgen den schlaf zusammen mit bluetooth geräten

Fazit

Die Abschirmung von Elektrosmog im Schlafzimmer ist von essenzieller Bedeutung für einen gesunden Schlaf.

 

Durch einfache Maßnahmen wie das Entfernen von elektrischen Geräten aus der Nähe des Schlafbereichs und das Einsatz von speziellen abschirmenden Materialien kann die Belastung durch elektrische Strahlung deutlich reduziert werden.

 

Darüber hinaus bietet die Verwendung des EMG, einer Weltneuheit zur Neutralisierung elektromagnetischer Strahlung, eine wirksame und dauerhafte Lösung für den Schutz der ganzen Familie.

Ohne die Leistung von Handys oder WLAN zu beeinträchtigen, sorgt der EMG im Umkreis von 4qm für ein gesundes Schlafumfeld und mehr Energie im Alltag.

Weitere Details zum EMG, der ohne Zweifel eine kosteneffiziente und schlaffördernde Option darstellt, sind in einem kurzen Video zusammengefasst.

 

Für alle, die unter Schlafproblemen leiden oder einer hohen Belastung durch Elektrosmog ausgesetzt sind, empfiehlt sich die Anschaffung dieses innovativen Geräts. Es bietet nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch zuhause oder im Auto wirksamen Schutz vor elektromagnetischer Strahlung. Somit stellt der EMG eine umfassende Lösung dar, die zur Verbesserung der Schlafqualität und des allgemeinen Wohlbefindens erheblich beitragen kann.

Familienvater. Unternehmer. Weltenbummler. Nachhaltiges und bewusstes Leben.

Kategorien

        Beliebter Beitrag

        No posts found

        Newsletter abonnieren

        Erhalte wertvolle Tipps zu mehr Lebensqualität und Gesundheit als Familie oder Berufstätige(r) im Alltag.